Pflanze des Monats

Ratgeber


Historie der Märkischen Apotheke Brück

um 1825: Herr Gottfried Jaehme gründete um 1822 die erste Brücker Apotheke in der Mittelstraße 9.
1830 - 54: Verschiedene Apotheker unterhielten eine Apotheke in Brück, meist in Verbindung mit einem Materialwarengeschäft.
1855 - 58: „Der Apotheker 1. Klasse August Wilhelm Gärtner ist behufs Übernahme der Apotheke in Brück vorschriftsmäßig vereidigt worden.“ Er war in der Hauptstraße 77 ansässig.
1859 - 88: Während dieser Zeit gibt es in Brück keine Apotheke.
1894: Erwähnung eines Apothekers Müller in Brück.
1910: Die Apotheke in Golzow gründet eine Zweigapotheke in Brück.
1913 - 31: Der Apotheker Georg Moede ist Leiter der Brücker Zweigapotheke. Zu dieser Zeit befindet sich die Brücker Apotheke in der Eisenbahnstraße 49 im Bertnerschen Hause.
1925: Die Brücker Apotheke wird zu einer eigenständigen Vollapotheke.
bis 1990: Staatliche Apotheke der DDR.
1990 - 91: In diesem Jahr erhielt die Apotheke ihren jetzigen Namen und wurde in „Märkische Apotheke“ umbenannt. Die Apotheke hatte ihren Sitz An der Plane 2 in einem Wohnhaus, dass zu Apothekenräumen umfunktioniert wurde. Der Inhaber und Leiter der neuen Märkischen Apotheke in Brück war der Apotheker Herr Heyer.
1995: Da die räumlichen Gegebenheiten aus apothekenbetriebsrechtlicher Sicht nicht mehr tragbar waren, zog die Apotheke in ihr neues Domizil, in die Ernst-Thälmann-Str. 58, um.
1995 - 97: Herr Heyer leitet die Apotheke, die jetzt an einem Supermarkt liegt, bis zum Ende des Jahres 1997.
01.01.1998: Der Apotheker Herr Kirk Berger übernimmt die Geschicke der Märkischen Apotheke in Brück.
Mai - Nov. 2008: Die Bauarbeiten zu einem neuen Apotheken-Gebäude an der Ernst-Thälmann-Straße 59A beginnen. Die Grundsteinlegung war am 06. Juni 2008. Das Richtfest fand im August 2008 statt.
01.12.2008: Die Märkische Apotheke Brück wird in dem neuen Gebäude eröffnet.

TV-Tipps

Für Sie gelesen

Thema des Monats

Wetter


Wetterdaten werden geladen...